Der sichere Umgang mit Elektrizität

Elektrischer Strom gehört zum täglichen Leben. Rund 12 % der Elektrounfälle geschehen im Haushalt. Gefahren mit elektrischem Strom können nur durch sicherheitsbewusstes Verhalten umgangen werden. Korrekte und nur vom konzessionierten Fachmann ausgeführte Installationen helfen, das Risiko zu vermindern.

Für den sicheren Umgang mit Elektrizität geben wir Ihnen folgende Empfehlungen:

  • Elektrischer Strom in Kombination mit Wasser bedeutet grosse Gefahr. Netzbetriebene Geräte wie Fön oder Rasierer in Reichweite von Dusche oder Badewanne sind lebensgefährlich.
  • Ein Fehlerstrom-(FI)-Schutzschalter schützt vor gefährlichem Elektrisieren, indem er im Notfall die Stromzufuhr unverzüglich unterbricht. Der FI-Schutzschalter kann fest im Elektroverteilkasten für die ganze Wohnung oder als tragbarer Sicherheitsadapter eingesetzt werden.
  • Beim Gebrauch von netzbetriebenen Geräten im Freien solide Schuhe mit Gummisohle tragen, einen FI-Schutzschalter dazwischenschalten und bei Nässe keine netzbetriebenen Geräte verwenden.

Vorbeugen lohnt sich. Der sichere Umgang mit Elektrizität hilft, Verletzungen vorzubeugen